Kontakt
Navigation

Oventrop

Kampagne "Deutschland macht's effizient" vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie

"Effizient ist, an den Heizkosten zu sparen."

So leitet das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie die Kampagne ein.
Nähere Informationen hierzu finden Sie unter:

www.deutschland-machts-effizient.de

Wie können Heizkosten sinnvoll mit geringen Investitionen reduziert werden?

Durch die Heizungsoptimierung. Diese dient nicht nur der Komfortsteigerung sondern auch der Energieeinsparung. Viele Studien, wie z.B. die Optimus-Studie, belegen dies. Einsparungen bis zu 21% wurden erzielt.

Wichtige Bausteine der Heizungsoptimierung:

Einbau moderner Heizkörper-Thermostate:
- Nur so viel Wärme wie nötig kommt durch optimale Regelung in den Raum

Neue Umwälzpumpe:
- Sie spart bis zu 80 Prozent Strom gegenüber einer alten Pumpe

Hydraulischer Abgleich:
- Alle Heizkörper bekommen die jeweils „richtige“ Wärmemenge für die gewünschte Raumtemperatur
- keine störenden Fließgeräusche an Heizkörper-Ventilen

Einstellen des Heizgeräts:
- Nur die benötige Wärmemenge wird erzeugt.

Einbau moderner Heizkörper-Thermostate:

OVENTROP

Energiesparen beginnt mit dem Einsatz moderner Thermostate.
Oventrop Thermostate entsprechen den Anforderungen der Energieeinspar-Verordnung (EnEV).

Im Rahmen eines Forschungsprojektes der Technischen Universität Dresden wurden die energetischen Einsparpotenziale beim Austausch von alten gegen neue thermostatische Regler untersucht. Das Ergebnis zeigt auf, dass sich durch diesen Austausch 6-7% Energie einsparen lässt.

Hydraulischer Abgleich:

OVENTROP

Unter Hydraulischem Abgleich versteht man eine optimale Wasserverteilung im System, indem z.B. über voreinstellbare Thermostatventile (Heizkörperventile) der notwendige Volumenstrom zum Heizkörper gewährleistet wird. Mit Hilfe des Hydraulischen Abgleichs werden deshalb alle Komponenten wie Heizkörper, Thermostatventile, Strangarmaturen, Pumpen und Rohre aufeinander abgestimmt und abgeglichen.

Hydraulisch abgeglichene Heizungs- und Kühlanlagen arbeiten energieeffizient und bieten guten Komfort.

Herkömmliche Heizungsanlagen sind mit Thermostatventilen ausgestattet, die mittels Voreinstellung auf Basis einer Rohrnetzberechnung eingestellt werden (manueller Abgleich). Voraussetzung für diese Vorgehensweise ist die Kenntnis über das verlegte Rohrnetz und die Heizkörperdurchflüsse. Bei vielen Heizungsanlagen ist jedoch die Verlegung des Rohrnetzes nicht bekannt und eine Berechnung der Anlage nicht immer durchführbar.

Für diese Fälle sind Thermostatventile mit „Q-Tech“ verfügbar, welche automatisch regeln und somit den Hydraulischen Abgleich vereinfachen (automatischer Hydraulischer Abgleich). Aber auch bei neu installierten Anlagen mit bekanntem Rohrnetz können diese durch die Verwendung von Armaturen mit „Q-Tech“ schnell und einfach hydraulisch abgeglichen werden.

Neue Umwälzpumpe:

OVENTROP

Oventrop bietet mit dem Kessel-Anbindesystem „Regumat“ alle Armaturen, die für die Verbindung von Kessel, Pumpen und Rohrleitungen notwendig sind.

Hocheffizienzpumpen sind in den Anbindesystemen enthalten.

Einstellen des Heizgeräts:

OVENTROP

Der Heizkreisregler „Regtronic RH” ermöglicht die witterungsgeführte Regelung der Heizungsvorlauftemperatur eines gemischten Heizkreises. Zusätzlich kann ein ungemischter Heizkreis angeschlossen werden.

In Deutschland gibt es eine Vielzahl von Förderprogrammen für die Modernisierung von Gebäuden. Oventrop bietet hierfür einen Förder-Ratgeber an. Dieser Ratgeber hilft Ihnen, die Förderprogramme zu finden, welche für Ihre Modernisierungsmaßnahme in Frage kommen:

Oventrop Ratgeber Fördermittelcheck


HINWEIS: Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist die ieQ-systems GmbH & Co. KG
 

Weihnachten 2016
Close Button